Die Corona-Situation bedeutet zusätzliche Herausforderungen. Zur Unterstützung finden Sie hier weiterführende Informationen (Stand 15.11.2020)

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Links auf Webseiten Dritter in unserem Impressum.

Auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie finden Sie Informationen zur  Förderung im Rahmen der Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen. Die  Anträge für die Überbrückungshilfe II sowie für die Novemberhilfe werden über dieses Portal gestellt. Informationen zu diesen Förderprogrammen (begünstigte Unternehmen, Voraussetzungen und Anforderungen sowie die wechselseitige Anrechnung) finden Sie ebenfalls auf diesem Portal.

Auf der Seite des Bundesfinanzministeriums wurde eine Fragen-und-Antworten (FAQ) Katalog zur befristeten Senkung der Umsatzsteuersätze eingestellt. Weitere Erläuterungen finden sich im entsprechenden BMF Schreiben.
Bitte beachten Sie auch unser Merkblatt zu diesem Thema.

Am 24.06.2020 wurde das Bundesprogramm “Ausbildungsplätze sichern” beschlossen. Wesentliche Aspekte dieses Programms sind auf einer Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales dargestellt. Interessant sind u.a. die Prämien für Unternehmen, die in der Corona-Pandemie ihr Ausbildungsangebot fortführen oder gar erweitern.

Am 03.06.2020 hat die Bundesregierung ihr Konjunkturpaket verabschiedet, als Ergänzung der bisher beschlossenen Maßnahmen. Hier finden Sie Informationen zu den Eckpunkten des Pakets - die Details müssen erst noch festgelegt werden. Einer der Kernpunkte ist die befristete Absenkung der Umsatzsteuersätze.

Datenbank gestützter Überblick von Corona-Hilfsmaßnahmen
Datenbank TAXY.io
Datenbank wir-bleiben-liqui.de

Sonderzahlungen an Arbeitnehmer jetzt steuerfrei  - Anerkennung für Beschäftigte in der Corona-Krise diesbezügliches BMF Schreiben vom 09.04.2020 (Quelle: Bundesministerium der Finanzen). Die Sonderzahlung ist auch von Sozialversicherungsbeiträgen befreit, vgl. hierzu auch die Ausführungen in der Zeitschrift summa summarum der Deutschen Rentenversicherung, Seite 18

Die vereinfachten Möglichkeiten der Stundung der Gesamt-Sozialversicherungsbeiträge (Quelle: GKV-Spitzenverband Bund der Krankenkassen) sind ausgelaufen. Im Rahmen von Einzelvereinbarungen können jedoch Stundungsanträge gestellt werden.

Darstellung der weiteren gesetzlichen Neuregelungen während der Corona-Pandemie
- Auswirkungen auf Mietverhältnisse, Darlehen etc.
- Auswirkungen auf die Insolvenzantragspflicht
(Quelle: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz)

Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus
- Antrag auf Stundung
- Antrag auf Herabsetzung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung 2020
(Quelle: Oberfinanzdirektion Karlsruhe)

Informationen zur Corona-Lage
(Quelle: Robert-Koch Institut)

Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Fragen und Antworten zum Corona-Hilfsprogramm insbesondere zu steuerlichen Erleichterungen und Liquiditätshilfen
(Quelle: Bundesministerium der Finanzen)

Coronavirus: Arbeitsrechtliche Auswirkungen
(Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Auswirkungen des Coronavirus: Informationen und Unterstützung für Unternehmen
(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)
mit weiteren Informationen und speziellen Hotlines für Unternehmen

Förderdatenbank des Bundes
(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Die L-Bank bietet Kredite für Unternehmen, die durch das Corona-Virus in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten
(Quelle: L-Bank)

Unser Merkblatt zum Thema zum Download!  (Stand 03/2020)

Bitte erstellen Sie für Ihre Arbeitnehmer eine Bescheinigung für betriebliche Fahrten, auch für die Fahrt von und zur Arbeitsstätte, zur Vorlage bei Verkehrskontrollen. Ein Muster finden Sie hier.

Denken Sie auch an die Erstellung oder Aktualisierung der Ertrags- und Liquiditätsplanung Ihres Unternehmens. Die Auswirkungen der aktuellen Situation wie auch der möglichen Entwicklungen auf Ihr Unternehmen sollten Sie frühzeitig abschätzen, um mit den geeigneten Maßnahmen darauf reagieren zu können. Oberste Priorität hat dabei die Sicherung der Liquidität:
(1) Transparenz herstellen: kurzfristige Liquiditätsplanung (Zeithorizont 13 Wochen), Mittelfristplanung über 12 Monate
(2) Szenarien rechnen
(3) Working Capital optimieren: Debitoren-, Kreditorenmanagement, Bestände optimieren
(4) Zusätzliche Finanzierungsquellen erschließen

Wir empfehlen darüber hinaus die zeitnahe Dokumentation aller negativen Einflüsse und Auswirkungen der aktuellen Situation, um die Grundlagen für die Beantragung möglicher staatlicher Förderungen zu schaffen.

Bitte prüfen Sie auch bestehende Bindungen wie Lieferverpflichtungen und Terminvorgaben und kommunizieren Sie mögliche Beschaffungs- oder Produktionsrisiken frühzeitig auch gegenüber Kunden, um mögliche Nachteile für alle Beteiligten zu minimieren.

Sprechen Sie uns an - gemeinsam ist man stärker!

blueh_1

Dobler Lambert
Steuerberater- und Rechtsanwaltspartnerschaft mbB
Melanchthonstr. 123, 75015 Bretten

Telefon: 07252 975909 0  | Telefax: 07252 9577 12
mail: info@dobler-lambert.de

Amtsgericht Mannheim, Partnerschaftsregister PR 700394